Das Gepäck

Haijkgepäck

Auf Haijk müsst Ihr alles selbst tragen. Kohte, Essen, Topf, Beil, usw. Deshalb sollte jeder in eurer Gruppe im eigenen Interesse sein Privatgepäck auf ein Minimum beschränken. 

Aus Erfahrung kann man folgende Tipps zur Zusammenstellung des Haijkgepäcks geben

  • 1 Paar Socken für 2 Tage
  • 1 Unterhose für 2 Tage
  • 2 T-Shirts
  • 1 Klufthemd/Halstuch
  • 1 Hose zum Wechseln (ab 5 Tagen Dauer)
  • 1 Juja oder 1 Pullover (je nach Wetter)
  • evtl. 1 Badehose
  • Kochgeschirr-Oberteil
  • Essbesteck
  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Poncho
  • Feldflasche (Tipp: PET-Flschen sind leicht und billig!)
  • Zahnbürste/Zahnpasta/Handtuch/Waschzeug (biologisch abbaubar)
  • 1/2 Schwamm (sehr hilfreich zur Reinigung des Kochgeschirrs)
  • AB-Päckchen (klein)
  • evtl. 1 Fahrten- oder Taschenmesser
  • Taschengeld: höchstens 5,- pro Tag
  • Liederbuch, evt. Instrument
  • Kinderausweis (bzw. Personalausweis)
  • Krankenversicherungskarte
  • evt. Impfpass, Allergiepass,...
  • 1-2 Stifte, ein paar Blätter Papier

pro Sippe:

  • 1 Kochgeschirr-Unterteil
  • Topf
  • Beil
  • Kohte oder
  • 1Plane für 2 Personen (je nach Wetter)
  • 4-5 Heringe pro Plane (je nach bevorzugter Zeltbauweise)
  • Kompass/Schrittzähler
  • Kartenmaterial
  • 2 Seile (ca. 5m)
  • Sippenfahne (Stange eigenet sich übrigens gut für Kröten und Krötensterne)
  • Gruppenkasse (großer stabiler Gelbeutel o.Ä.)
  • evt. Fotoapparat

 

 

Verschiedenes

  • Am besten ist es alles in Beutel zu verpacken, damit ihr keine lose Stücksammlung habt. Wichtige Dinge, wie z.B. der Kinderausweis müssen wasserdicht verpackt werden.
  • Überlegt euch immer, ob ihr etwas wirklich braucht. (Oder brauchst Du immer gleich einen riesigen Stapel Stifte auf Haijk? Tut es vielleicht doch der eine Bleistift und ein Kuli?)
  • Baumwolle wärmt, auch wenn sie nass ist! (Kunstfaser nicht!)
  • Kennzeichnet euer Gepäck mit eurem Namen
  • Überlegt euch nach jeder Fahrt, ob ihr etwas Überflüssiges dabei hattet und ob ihr etwas Wichtiges vergessen habt. Learning by doing!
  • "Allzeit Bereit" heisst auch, schnell an unsere Ausrüstung heranzukommen. Packt also klug und nicht auf Zeit. Das beste AB-Päckchen ist nutzlos, wenn ihr es nicht finden könnt...

 

 

Verteilung im Rucksack

oben

  • leichte Sachen (z.B. Socken)
  • Sachen, die häufig gebraucht werden (z.B. Kochgeschirr)
  • Poncho

Mitte bzw. unten

  • Schlafsack

unten bzw. nahe am Körper

  • schwere Sachen (z.B. zweite Hose)
  • Sachen, die kaum gebraucht werden (z.B. zweite Hose)

außen bzw. leicht zugänglich

  • AB-Päckchen
  • Isomatte
  • Trinkflasche
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok