Feuer auch ohne Streichholz und Feuerzeug anzünden

Ohne Hilfsmittel ein Feuer anzuzünden ist nicht ganz ohne. Was vor langer Zeit einmal alltäglich gewesen sein muss, fällt uns heute allen schwer. Aber was, wenn wir einmal wirklich irgendwo unterwegs sind und ein Feuer bräuchten? Was, wenn unsere Streichhölzer dem Regen zum Opfer gefallen sind und unser Feuerzeug einmal mehr leer ist?
Um diese Kunst ein Feuer eben auch ohne moderne Hilfsmittel anzuzünden zu erlernen, brauchst Du aber viel Geduld. Nicht aufgeben, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!
Was aber aber jeden Fall wichtig ist: Du brauchst immer einen sehr guten Zunder: Probiere verschiedenen Zunder aus und merke Dir, was wie gut anbrennt. Oder noch besser: Bereite Dir deine Zundermischung vor und hab immer ein wenig Zunder in der Tasche!

 

mit Brennglas
(oder auch Brille von Weitsichtigen, Kameraobjektiv,...)
Feuerschlagen mit Stein
(am besten Feuerstein)
Brennglas Feuerschlagen mit Stein
Feuer durch "Parabolspiegel"
(z.B. Zunder in den Brennpunkt des Spiegels der Taschenlampe legen und in Sonne halten)
Feuerschlagen mit Beil
(oder anderem Metall)
Parabolspiegel Feuerschlagen mit Beil
Feuer durch Reibung mit Seil
(trockenes, hartes Holz verwenden)
Feuer durch Reibung mit Holz
(trockenes, hartes Holz verwenden)
Feuer durch Reibung Feuer durch Reibung
Feuerbohrer
(auf Schlaufenposition achten!)
 
Feuerbohrer  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.