Pfadfinderstufe

Pfadfinderregeln

  • Ich bin bereit, in der und für die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen und Pflichten zu tragen.
  • Ich will zuverlässig sein und zu meinem Wort stehen.
  • Ich will hilfsbereit sein und für andere eintreten.
  • Ich will zur Freundschaft aller Pfadfinder und zum guten Miteinander aller Menschen beitragen.
  • Ich will Rücksicht nehmen und verständnisvoll sein.
  • Ich trage zum Schutz und zur Erhaltung der Natur bei.
  • Ich setze mich kritisch mit mir selbst und mit meiner Umwelt auseinander.
  • Ich will zuversichtlich sein.
  • Ich bemühe mich einfach und bewußt zu leben.
  • Ich will offen für neue Wege sein.

 

Pfadfinderversprechen

Ich verspreche mein Bestes zu tun, (wahlweise: im Vertrauen auf Gott,) jederzeit und allen Menschen zu helfen und mit euch nach den Pfadfinderregeln zu leben.

 

Die Pfadfinderlilie

Die Lilie ist das Stufenabzeichen der Pfadfinder und außerdem weltweites Zeichen der Pfadfinderbewegung.
Sie ist seit langem das "Sinnbild des Reinen". Sie ist unter anderem auch auf alten Kompassen zu finden, wo die Nadel die Form einer Linie hat und immer die Richtige Richtung weist.
Die drei Blätter der Lilie haben symbolhaften Charakter und können verschiedenartig mit einzelnen Werten der Pfadfinderregeln oder den drei Teilen des Versprechens gedeutet werden. Der Ring um die Blätter symbolisiert immer die Gemeinschaft aller Pfadfinder.

 

Der Pfadfindergruß: "Gut Pfad"

Die Pfadfinder heben zum Gruß die rechte Hand hoch. Zeige-, Mittel- und Ringfinger sind ausgestreckt, der Daumen liegt über dem kleinen Finger. Dies symbolisiert die Lilie und erinnert an das Pfadfinderversprechen.
Außerdem stehen Daumen und kleiner Finger für "der Große schützt den Kleinen", die drei ausgestreckten Finger stehen für die drei Teile des Versprechens.

 

Der Wahlspruch: "Allzeit Bereit"

Baden-Powell schreibt über den Sinn des Wahlspruches:
"Das bedeuted, dass ihr jederzeit geistig und körperlich in einem Zustand der Bereitschaft sein sollt, eure Pflicht zu tun. Seid geistig bereit, indem ihr euch erzogen habt, jedem Befehl zu gehorchen und auch im vorhinein jeden Unglücksfall oder Situation, die eintreten könnte, überdacht habt, so dass ihr wisst, im richten Augenblick das Richtige zu tun, und willens sein, es zu tun.
Seid körperlich bereit, indem ihr euch stark, tatkräftig und fähig macht, im richtigen Augenblick das Richtige zu tun, und tut es." 
Zwar sprechen wir heute nicht mehr von Gehorsam, aber im Kern der Aussage bleibt der Wahlspruch dennoch zeitlos: Seid immer Bereit zu helfen und aktiv zu werden und bereitet euch so gut es geht darauf vor, "bereit" zu sein, wenn ihr gefordert werdet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok