Kimspiele - Denkkim

Denken soll ein Sinn sein? Etwa der sechste Sinn? Es gibt viele Dinge, die sich einprägen, die man wahrnimmt, ohne daß ein bestimmter Sinn angesprochen wird. Überlegen, knobeln, schätzen, über den Daumen peilen, all das gehört zum Denkkim - meist eingeleitet mit dem Standardsatz "Ich würde sagen ..." Ist das eigentlich richtig?

 

Mal denken ...

Menschengruppen: Wieviele Bartträger, Brillenträger, Frauen, Männer, Kinder, Jeansträger, Blonde etc. befinden sich in einer Gruppe von Menschen
Beschreibung: Menschen, Länder oder Tätigkeiten beschreiben und andere erraten lassen
Reise nach Alaska: Eine Gruppe geht auf Reisen und jeder darf etwas mitnehmen. Die anderen müssen sich merken, was alle mitnehmen wollen
Rätsel über alles: Logisches, Mathematisches, Geographisches, Seltsames, Detektivisches ...
Menschentausch: Eine Gruppe tauscht ihre Rollen und Charaktere; es muß erraten werden, wer welche Rolle spielt (vorher auslosen!)
Kreatives: Scharaden, Pantomimen
Lexikon: Fremdwörter erklären oder die beste Phantasiedefinitionen erfinden (mit Punktewertung)
Stadt, Land, Fluß: Das ist doch wohl noch nicht alles, oder?

 

 

Literatur

Hajo Bücken: Kimspiele: Spiele zum Sehen, Schmecken, Riechen, Tasten, Hören und Denken. 3. Aufl., München, 1991

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.