Die Kohte

Das Material

  • 4 Kohtenplanen
  • 8 Heringe
  • 1 Abdeckplane
  • 2 Seile
  • 1 Kohtenkreuz
  • 1-2 Kohtenstangen (Innen- oder Außenstangen)
  • 2 Randstreifen (nur bei einer Hochkohte)
  • 8 Aufsteller + 8 Aufstellerschnüre (nur bei einer Hochkohte)

 

Aufbau einer Normalkohte

  • Kohtenstangen suchen, soweit noch nicht vorhanden
  • Kothenplanen miteinander verknüpfen
  • Kohtenstange binden. Dazu zunächst am oberen Stangenende das Seil mit einem Mastwurf befestigen. Nun das Seil einige Male fest um die Stange wickeln und wieder mit einem Mastwurf befestigen. Jetzt die Seilenden mit einem Weberknoten so verbinden, dass das lange Ende nach unten herabhängt. Aus dem langen Seilende eine Achterschlinge machen. Die Achterschlinge muss auf jeden Fall höher als die spätere Kohte hängen.
  • Kohtenkreuz binden. Dazu einen Kreuzbund machen und die Seilenden gegenüber der Klöppel diagonal mit einem Weberknoten miteinander verbinden, so dass das lange Seilende in der Mitte des Kreuzes angreift.
  • Kohtenplanen lagerichtig auf den Boden legen und zuerst vier Eckpunkte mit Heringen(durch die Schlaufen) befestigen. Diese Heringe dürfen die Kohte dabei nicht zu sehr straffen, da sie sonst zu tief wird.
  • Kohtenkreuz einhängen (beim Eintreten in die Mitte nicht auf die Planen treten)
  • Kohtenstange in die Mitte reichen und Seil des Kreuzes durch die Achterschlinge der Stange ziehen. Bei Außenstangen die Stangen aufstellen und das Seil ebenfalls durch die Achterschlinge ziehen.
  • Jetzt Kohte an dem Seil hochziehen und das Seil dann mit einem Zeltspanner an der Innenstange befestigen. Bei Außenstangen muss das Seil direkt am Kohtenkreuz befestigt werden.
  • Die Kohte mit den restlichen 4 Heringe ausspannen
  • Abdeckplane ausspannen und die Schnüre mit einem Zeltspanner befestigen
  • Den Eingang aufknüpfen
Draufsicht Kohte mit Innenstange
Abdeckplane Kohte mit Außenstangen
Kreuz einhängen (durch beide Ösen!) 4 Planen knüpfen

 

Aufbau einer Hochkohte

  • Kohtenstangen suchen, soweit noch nicht vorhanden
  • Kohtenplanen miteinander verknüpfen
  • Kohtenstange und Kohtenkreuz binden (analog Kohte)
  • Randstreifen wenn nötig am unteren Ende der Planen anknöpfen.
  • Kohtenplanen lagerichtig auf den Boden legen und zuerst vier Aufsteller an vier Eckpunkten durch die Ösen der Kohtenplanen schieben. Aufstellerschnüre auf den Nagel schieben und mit Heringen ausspannen. Die Aufsteller dürfen die Kothe straffen, so dass ein straffes Quadrat entsteht.
  • Kohtenkreuz einhängen (beim Eintreten in die Mitte nicht auf die Planen treten)
  • Kothenstange in die Mitte reichen und Seil des Kreuzes durch die Achterschlinge der Stange ziehen. Bei Außenstangen die Stangen aufstellen und das Seil ebenfalls durch die Achterschlinge ziehen.
  • Jetzt Kohte an dem Seil hochziehen und das Seil dann mit einem Zeltspanner an der Innenstange befestigen. Bei Außenstangen muss das Seil direkt am Kohtenkreuz befestigt werden.
  • Die Kohte mit den restlichen 4 Austellern ausspannen
  • Abdeckplane ausspannen und die Schnüre mit einem Zeltspanner befestigen
  • Den Eingang aufknüpfen. Achtung! Beim reingehen nicht auf die Planen treten!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok